Aktuelles

veränderter Anmeldezeitraum und verlegtes Aufnahmeverfahren für das Schuljahr 2021/22

Der Anmeldezeitraum und der Termin für das Aufnahmeverfahren zum Schuljahr 2021/22 haben sich auf Grund des geänderten Halbjahreszeugnistermins in Thüringen und des weiterhin eingeschränkten Betretungsverbotes geändert:

Anmeldezeitraum für die Klassenstufe 5 im Schuljahr 2021/22 vom 22.02.21 bis zum 11.03.21 (hier zum ANMELDEFORMULAR)und

Anmeldezeitraum für die Klassenstufe 8 im Schuljahr 2021/22 vom 22.02.21 bis zum 20.03.21 (hier zum ANMELDEFORMULAR)

Das Aufnahmeverfahren für die Klassenstufen 5 und 8 im Schuljahr 2021/22 findet am 17. April 2021 statt.


ENTFÄLLT - Der für den 06. März geplante Informationstag für Eltern und Schüler der Klassenstufen 4 und 7 entfällt auf Grund des weiterhin eingeschränkten Betretungsverbotes.

ENTFÄLLT      ENTFÄLLT      ENTFÄLLT      ENTFÄLLT      ENTFÄLLT     

Auf Grund der weiterhin angespannten Pandemielage in Thüringen und dem sich daraus resultierenden Betretungsverbot entfällt der für den 06. März geplante Informationstag für Eltern und Schüler der Klassenstufen 4 und 7.


Informationen zum Aufnahmeverfahren finden Sie HIER.


Weitere Fragen stellen Sie bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Salzmannschule 03.03.21 - Unterrichtsorganisation für die Woche vom 08. bis 12.03.21

Liebe Eltern,

die 7-Tages-Inzidenz in den vorangegangenen 7 Tagen im Landkreis Gotha stagniert gegenwärtig zwischen einem Wert von 115 und 130.
Aus diesem Grund gilt:
für die Unterrichtsorganisation an unserer Schule für die Woche vom 08.03. bis zum 12.03.21 das Folgende:

  • Alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 und 6 nehmen in dieser Woche am Präsenzunterricht nach dem Stundenplan der „kurzen Woche“ in kleinen Gruppen unter Wahrung des Abstandsgebotes teil, da wir auf Grundlage der aktuellen Fallzahlen in dieser Woche nur Klassenstufen ohne Berücksichtigung des Inzidenzwertes unterrichten können.  Am Freitag, 12.03., werden wir nach dem jeweiligen Samstagsstundenplan unterrichten. Wir teilen die Klassenstufen wieder entsprechend der Englischgruppen in zwei Lerngruppen. Damit können wir für den Unterricht, außer für den Ethik- und Religionsunterricht bzw. in der Klassenstufe 6 für den Unterricht in der zweiten außereuropäischen Fremdsprache, feste Lerngruppen bilden. In den Unterrichtssituationen Ethik, Religion und in der zweiten Fremdsprache möchte ich die Sonderregelung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) auch im Unterricht dieser beiden Klassenstufen umsetzen, da es  zu einer Durchmischung der Lerngruppen kommen wird. Generell ist das Tragen einer MNB während des Unterrichts in den Klassenstufen 5 und 6 nicht vorgeschrieben.
  • Die Klassenstufen 7 bis 10 nehmen weiterhin am Distanzunterricht teil, da die 7-Tages-Inzidenz in den vorangegangenen 7 Tagen im Landkreis Gotha nicht unter dem Wert von 100 Neuinfektionen je 100.000 Einwohnern lag. Bezugsdatum für diese Entscheidung war  der 02. März.
  • Für alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 11 und 12 findet Präsenzunterricht in kleinen Gruppen unter Wahrung des Abstandsgebotes nach dem regulären Stundenplan der „kurzen Woche“ statt. Am Freitag, 12.03., werden wir nach dem jeweiligen Samstagsstundenplan unterrichten. Am Freitag endet der Unterricht immer spätestens nach dem 4. Unterrichtsblock. Für alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 11 und 12 gilt die Verpflichtung zum Tragen einer MNB, auch im Unterricht. Die Schülerinnen und Schüler können wieder freiwillig an einem Corona-Schnelltest teilnehmen. Dank der großen Unterstützung von Frau Dr. Stolle und ihrem Praxisteam können diese Tests schon vor dem Wochenunterricht  sonntags für die Internatsschüler und montags für die externen Schüler durchgeführt werden. Am Sonntag, 07.03., finden die Tests für die Internatsschüler der Klassenstufe 11, um 19.30 Uhr und für die Internatsschüler der Klassenstufe 12, um 20.00 Uhr im Internatshaus 2 statt. Für die externen Schülerinnen und Schüler findet der Test am Montag, 08.03. um 07.30 Uhr in der Mensa-Haus 7 statt. Hierzu müssen die nichtvolljährigen Schüler das beigefügte Formular ausgefüllt und von den Sorgeberechtigten unterschrieben mitbringen. Dieses Formular muss zu jedem Test von den nichtvolljährigen Schülern ausgefüllt mitgebracht werden. Die volljährigen Schüler können dieses Formular auch vor Ort ausfüllen. Die aktuellen Stundenpläne werden auf unserer Homepage unter https://www.salzmannschule.de/index.php/schule-intern wöchentlich veröffentlicht.

Für die Unterrichtsorganisation in der Woche vom 15.03. bis zum 19.03.21 wird die 7-Tages-Inzidenz in den vorangegangenen 7 Tagen im Landkreis Gotha Grundlage sein. Bezugsdatum für diese Entscheidung ist der 09. März.
Über den weiteren Unterricht ab dem 15. März kann ich Sie somit erst am 10. März informieren.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Dirk Schmidt
Schulleiter
Salzmannschule Schnepfenthal
Fon:   036229130
Fax:   03622913110
Mobil: 01703848780
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.salzmannschule.de

Salzmannschule 23.02.21 - Unterrichtsorganisation für die Woche vom 01. bis 05.03.21

Liebe Eltern,

wie Sie den Medien bereits entnommen haben, hat das Thüringer Kabinett in der letzten Woche den schrittweisen Wiederbeginn in den eingeschränkten Regelbetrieb an den Schulen in Thüringen beschlossen.
Die entsprechende Verordnung wurde am letzten Freitag veröffentlicht. Sie finden die Verordnung und weitere Hinweise unter:
https://bildung.thueringen.de/ministerium/coronavirus

Abgeleitet aus dieser Verordnung und den Hinweisen sind hier noch zwei Erklärungen zum weiteren Verständnis:

1. Entscheidung zur Durchführung des Unterrichtes auf Grundlage des Inzidenzwertes
    Diese bezieht sich immer auf den Inzidenzwert des Schulstandortes. Für unsere Schule stellt der Inzidenzwert des Landkreises Gotha die Entscheidungsgrundlage dar.

    Die Klassenstufen 5 und 6 bzw. die Klassenstufen 11 und 12 werden ab dem 01. März unabhängig vom Inzidenzwert in den eingeschränkten Regelbetrieb übernommen.

    Die Klassenstufen 7 bis 10 können nur unter Berücksichtigung des Inzidenzwertes, d.h. die 7-Tages-Inzidenz in den vorangegangenen 7 Tagen muss im Landkreis Gotha
    unter dem Wert von 100 Neuinfektionen je 100.000 Einwohnern liegen, in den Regelbetrieb übernommen werden.

2. Der eingeschränkte Regelbetrieb
    Er umfasst den Präsenzunterricht aller Schüler einer Klassenstufe in Gruppen bis max. 15 Schülerinnen und Schüler unter Einhaltung des Abstandsgebotes,
    den Unterricht in festen Gruppen/Klassen bei den gleichen Lehrern in den gleichen Räumen und den Wechselunterricht.

    Für die Klassenstufen 11 und 12 habe ich mich für den Präsenzunterricht aller Schülerinnen und Schüler entschieden, da die Klassenstufe 12 in diesem
    Schuljahr eine Abschlussklassenstufe darstellt und die Leistungsbewertungen in der Klassenstufe 11 direkt in das Abiturergebnis einfließen.
    Für den Unterricht in den Klassenstufen 5 bis 10 habe ich mich für den Wechselunterricht entschieden.

    Wechselunterricht impliziert, dass Schüler, die sich im Wechselunterricht befinden, an vier Tagen innerhalb von zwei Wochen am Präsenzunterricht
    teilnehmen müssen.
    Auf Grund der räumlichen Gegebenheiten müssen wir den künftigen Wechselunterricht in halben Klassen, in der Regel entsprechend der Englischgruppenaufteilung in
    einem wöchentlichen Wechsel durchführen. Dies bedeutet auch, dass sich zwei Unterrichtswochen nach dem Stundenplan der „langen Woche“ wiederholen
    müssen und entsprechend gilt dies auch für zwei Unterrichtswochen nach dem Stundenplan der „kurzen Woche“.
    Nur durch diese zweiwöchige Aufeinanderfolge ein und desselben Stundenplanes haben nach zwei Wochen alle Schüler einer Klasse den gleichen Stundenplan
    im Präsenzunterricht.
    Die Klassenhälfte, die sich im Distanzunterricht befindet, erhält Aufgaben vom jeweiligen Fachlehrer direkt im Voraus während der Präsenzunterrichtswoche
    oder über die TSC.

    Für die Unterrichtsorganisation an unserer Schule gilt für die Woche vom 01.03. bis zum 05.03.21 das Folgende:

  • Die bisherige Organisation des Unterrichts in den Prüfungsfächern der Klassenstufe 12 und im Rahmen der Unterstützung einzelner Schüler endet am Freitag, 26. Februar. Dies gilt auch für die Notbetreuung in den Klassenstufen 5 und 6.

  • Alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 und 6 wechseln in den eingeschränkten Regelbetrieb. Eingeschränkter Regelbetrieb bedeutet für diese beiden Klassenstufen ausnahmsweise in dieser Woche Präsenzunterricht nach dem    Stundenplan der „langen Woche“ in kleinen Gruppen unter Wahrung des Abstandsgebotes, da wir auf Grundlage der aktuellen Fallzahlen in dieser Woche nur Klassenstufen ohne Berücksichtigung des Inzidenzwertes unterrichten können. Wir teilen die Klassenstufen entsprechend der Englischgruppen in zwei Lerngruppen. Damit können wir für den Unterricht, außer für den Ethik- und Religionsunterricht bzw. in der Klassenstufe 6 für den Unterricht in der zweiten außereuropäischen Fremdsprache, feste Lerngruppen bilden. In den Unterrichtssituationen Ethik, Religion und in der zweiten Fremdsprache möchte ich die Sonderregelung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) auch im Unterricht dieser beiden Klassenstufen umsetzen, da es zu einer Durchmischung der Lerngruppen kommen wird. Generell ist das Tragen einer MNB während des Unterrichts in den Klassenstufen 5 und 6 nicht vorgeschrieben.

  • Die Klassenstufen 7 bis 10 nehmen weiterhin am Distanzunterricht teil, da die 7-Tages-Inzidenz in den vorangegangenen 7 Tagen im Landkreis Gotha nicht unter dem Wert von 100 Neuinfektionen je 100.000 Einwohnern lag. Bezugsdatum für diese Entscheidung war der 22. Februar.

  • Für alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 11 und 12 findet Präsenzunterricht in kleinen Gruppen unter Wahrung des Abstandsgebotes nach dem regulären Stundenplan der „langen Woche“ statt. Für alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 11 und 12 gilt die Verpflichtung zum Tragen einer MNB, auch im Unterricht.

Die aktuellen Stundenpläne werden auf unserer Homepage unter https://www.salzmannschule.de/index.php/schule-intern wöchentlich veröffentlicht.
Künftig werden diese Stundenpläne von unserer Kollegin, Frau Beate Böhm, erstellt. Frau Beate Böhm wurde ab dem zweiten Schulhalbjahr mit der Tätigkeit der Stellvertreterin des Schulleiters vom Thüringer Bildungsministerium beauftragt. Mit dieser Tätigkeit wird Frau Böhm Unterricht im Fach Biologie in der Klasse 10/2 und in einem gA-Kurs der Klassenstufe 11 an Frau Seeger abgeben. Hieraus resultieren auch einige geringfügige Änderungen in den Stundenplänen anderer Klassen.

Diese Unterrichtsorganisation bedeutet auch, dass ab dem 01.03. in vier von acht Klassenstufen Präsenzunterricht stattfindet und hierzu parallel in den anderen vier Klassenstufen der Distanzunterricht weiterhin organisiert werden muss. Damit kann der Distanzunterricht in den Klassenstufen 7 bis 10 nicht mehr in dem Maße durchgeführt werden wie bisher. Der Distanzunterricht wird nicht mehr das bisher breite Videokonferenzangebot beinhalten können, da die Fachlehrer dieser Klassen auch im Präsenzunterricht eingebunden sind.

Neben der Verpflichtung des Tragens einer MNB für die Schülerinnen und Schüler auch im Unterricht ab der Klassenstufe 7 sowie für das Lehrerkollegium und für alle Mitarbeiter gelten weiterhin die bekannten Hygienemaßnahmen, um das Infektionsrisiko während des Unterrichtstages und im Internat so weit wie möglich einzudämmen.

Einen Beitrag hierzu stellt auch die freiwillige Teilnahme an einem Corona-Schnelltest für Schülerinnen und Schüler ab der Klassenstufe 7 dar. Dank der großen Unterstützung von Frau Dr. Stolle und ihrem Praxisteam können diese Tests schon vor dem Wochenunterricht sonntags für die Internatsschüler und montags für die externen Schüler durchgeführt werden.
Am Sonntag, 28.02., finden die Tests für die Internatsschüler der Klassenstufe 11, um 19.30 Uhr und für die Internatsschüler der Klassenstufe 12, um 20.00 Uhr im Internatshaus 2 statt. Hierzu müssen die nichtvolljährigen Schüler das beigefügte Formular ausgefüllt und von den Sorgeberechtigten unterschrieben mitbringen.
Die Eltern unserer Internatsschüler der Klassenstufen 5 und 6 bzw. 11 und 12 werden in den nächsten Tagen von der Internatsleitung zur Anreise am 28.02. und zu den erweiterten Hygienemaßnahmen für den Internatsbereich detailliert informiert.

Es besteht jedoch auch unter Einhaltung der erweiterten Hygienemaßnahmen die Möglichkeit für Sie, liebe Eltern, Ihr Kind bei Bedenken auf Grundlage eines formlosen Antrages vom Präsenzunterricht befreien zu lassen. In diesem Fall muss Ihr Kind verpflichtend am Distanzunterricht teilnehmen. Dieser begründete Antrag ist per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu richten.

Für die Unterrichtsorganisation in der Woche vom 08.03. bis zum 12.03.21 wird die 7-Tages-Inzidenz in den vorangegangenen 7 Tagen im Landkreis Gotha Grundlage sein. Bezugsdatum für diese Entscheidung ist der 01. März.
Über den weiteren Unterricht ab dem 08. März kann ich Sie somit erst am 02. März informieren.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Dirk Schmidt
------------------------------------------------------
Schulleiter
Salzmannschule Schnepfenthal
Fon: 036229130
Fax: 03622913110
Mobil: 01703848780
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.salzmannschule.de

Salzmannschule 12.02. - Informationen zu aktuellen Festlegungen zur Vorbereitung und Durchführung der Abiturprüfungen, der Besonderen Leistungsfeststellung und der Kompetenztests im Schuljahr 2020/21

Liebe Eltern,

auch wenn die angekündigte „ Änderung der Thüringer Verordnung zur Abmilderung der Folgen der Corona-Pandemie im Schulbereich“ noch nicht vorliegt, wurden die Schulen bereits über Festlegungen zur Vorbereitung auf die Abschlussprüfungen, Leistungsfeststellungen, Prüfungen zum Erwerb von Sprachzertifikaten sowie die Kompetenztests im Schuljahr 2020/21 am 11.02.2021 in Kenntnis gesetzt.

Dies bedeutet zusammengefasst

für das Abitur:
  • An den bereits im August 2020 geänderten Terminen wird festgehalten. Diese Termine finden Sie in unserem Jahreskalender ROT unter „Termine im aktuellen Schuljahr“ auf unserer Schulhomepage.
  • Zu den Seminarfachkolloquien sind keine Zuhörer zugelassen.
  • Die im August vom Thüringer Bildungsministerium (TMBJS) veröffentlichten Hinweise und Schwerpunkte zu den zentralen schriftlichen Abschlussprüfungen und zur Prüfungsvorbereitung behalten ihre Gültigkeit.
  • Die schriftlichen Abiturprüfungen in den einzelnen Fächern werden nach Möglichkeit und Zweckmäßigkeit erweiterte Auswahlmöglichkeiten für die Schülerinnen und Schüler enthalten. Hierüber werden die jeweiligen Fachlehrer ihre Schülerinnen und Schüler in den nächsten Wochen während des Präsenzunterrichtes ausführlich informieren. An der grundsätzlichen Aufgabenstruktur der schriftlichen Prüfungsfächer wird festgehalten.

für die Besondere Leistungsfeststellung - Klassenstufe 10:

  • Die besondere Leistungsfeststellung in den Fächern Mathematik und Englisch entfallen.
  • Im Fach Deutsch wird es keine erweiterten Wahlmöglichkeiten geben. Die Aufgaben für die schriftliche Leistungsfeststellung werden zentral vorgegeben.
  • In den Fächern Biologie, Chemie und Physik werden dezentrale Aufgaben von den jeweiligen Fachlehrern der Schule erstellt. Die Schülerinnen und Schüler wählen sich eine Naturwissenschaft als schriftliche Leistungsfeststellung aus.

für die Kompetenztests:

  • Die verpflichtende Durchführung der Kompetenztests in den Klassenstufen 6 und 8 wird für das laufende Schuljahr 2020/21 ausgesetzt.
  • Die Testmaterialien können zur Lernunterstützung und Lernstandanalyse genutzt werden.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Dirk Schmidt
Schulleiter
Salzmannschule Schnepfenthal
Fon:   036229130
Fax:   03622913110
Mobil: 01703848780
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.salzmannschule.de

Salzmannschule 10.02.21 - Unterrichtsorganisation für die Woche vom 15. bis 19.02.21

Liebe Eltern,

leider liegen uns bis heute noch keine offiziellen Informationen unserer vorgesetzten Dienststellen zur Unterrichtsgestaltung ab dem 15. Februar vor.
Den Medieninformationen folgend habe ich mich über die Homepage unseres zuständigen Bildungsministeriums (https://bildung.thueringen.de/ministerium/coronavirus) informiert und festgestellt, dass zu dieser Thematik immer noch hingewiesen wird auf: „Die Dritte Thüringer Verordnung über außerordentliche Sondermaßnahmen zur Eindämmung einer sprunghaften Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2  ist am 10. Januar 2021 in Kraft getreten. Die Maßnahmen gelten bis 14. Februar“ Liest man diese Verordnung bis zum Ende, findet man unter:  „§16 Außerkrafttreten - Diese Verordnung tritt mit Ablauf des 19. Februar 2021 außer Kraft.“

Auf Grund dieser Feststellung werden wir in der Woche vom 15.02. bis zum 19.02.2021 den folgenden Unterricht bzw. die folgende Betreuung organisieren:

1.      Präsenzunterricht in der Klassenstufe 12 zur Vorbereitung der Abiturprüfungen nach einem gesonderten Plan – s. Homepage unserer Schule
         https://www.salzmannschule.de/index.php/schule-intern Die Schülerinnen und Schüler können am Sonntag, 14.02., um 20.00 Uhr im Internat – Haus 2
         oder am Montag, 15.02., um 07.30 Uhr an einem Corona-Schnelltest teilnehmen.
2.      Notbetreuung für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 und 6. Eltern stellen bitte bei Bedarf auf Notbetreuung ihres Kindes den entsprechenden
         Antrag bis zum Freitag, 12.02.21, 09.00 Uhr für die Woche vom 15.02.21 bis zum 19.02.21 .
3.      Betreuung für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis 11 mit besonderem Unterstützungsbedarf.
         Ausführliche Informationen hierzu habe ich Ihnen am 28.01. per Mail zugeschickt. Eltern, die für ihr Kind einen besonderen
         Unterstützungsbedarf in der Woche vom 15.02. bis zum 19.02.21 sehen, melden diesen bitte per Mai Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!bis
         zum Donnerstag, 11.02, 12.00 Uhr an. Diese Schülerinnen und Schüler können am Montag, 15.02., um 07.30 Uhr an
         einem Corona-Schnelltest in der Mensa teilnehmen.
4.      Alle anderen Schülerinnen und Schüler nehmen verpflichtend am Distanzunterricht über die TSC teil.  

In der Woche vom 15.02. bis zum 19.02.21 werden die Halbjahreszeugnisse füIr die Klassenstufen 5 bis 11 erstellt. Eine Zeugniskopie wird an alle Eltern per Post verschickt.
Zu den Zeugniskopien erhalten die Eltern der Klassenstufen 6 bis 11 einen Informationsbrief zur Umsetzung des „Gesetzes für den Schutz vor Masern und zur Stärkung der Impfprävention, Masernschutzgesetz.“ Den Originalnachweis des Masern-Impfschutzes sammeln zur Dokumentationsprüfung  die Klassen- und Stammkursleiter von allen Schülern/Eltern am 28.04.2021 ein. Nach der Prüfung erhalten die Schüler/Eltern umgehend den Originalnachweis  zurück.  

Außerdem sind den Zeugniskopien in  
- der Klassenstufe 7 – Informationen zur Wahl der dritten Fremdsprache mit dem zugehörigen Rücklauf – Abgabe bis zum 01. März,
- der Klassenstufe 8 – Informationen zur Wahl der vierten Fremdsprache mit dem zugehörigen Rücklauf – Abgabe bis zum 01. März und -
- der Klassenstufe 10 – Informationen zur Kurseinwahl, zum Sprachpraktikum vom 11.10. bis 21.10.21 und zum Sprachzertifikat CertiLingua beigefügt.  

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Dirk Schmidt
Schulleiter
Salzmannschule Schnepfenthal
Fon:   036229130
Fax:   03622913110
Mobil: 01703848780
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.salzmannschule.de

Salzmannschule 08.02.21 - witterungsbedingter Unterrichtsausfall auch am 09.02.21

Liebe Eltern,

die Witterungs- und Straßensituation sieht auch aktuell in Schnepfenthal nicht gut aus. Viele Straßen sind kaum geräumt oder können auf Grund der Wettersituation nicht schnell genug wieder beräumt werden. Dies gilt auch bei allen Bemühungen für das Schul- und Internatsgelände und deren Zufahrten.
Aus diesem Grund werden wir in dieser Woche mit dem Unterricht in der Klassenstufe 12 und mit dem Unterstützungsunterricht  erst am Mittwoch, 10.02., beginnen.
In Absprache mit den Fachlehrern werden wir die Vorprüfungen und Kursarbeiten in den eA-Fächern GE/SK/WR am Mittwoch ab 08.30 Uhr schreiben.
Bei Rückfragen an die drei Fachlehrer zur Vorbereitung der Arbeiten stehen heute und morgen alle drei KollegInnen den Schülern/innen auch per Video-Konferenz sehr gern Verfügung. 

Am Mittwoch, 10.02., um 07.30 Uhr würde dankenswerterweise Frau Dr. Stolle wieder die Schülertestungen in der Mensa durchführen. Mit heutiger Genehmigung des Thüringer Bildungsministeriums dürfen nun auch die Schülerinnen und Schüler im Unterstützungsunterricht freiwillig mit dem ausgefüllten Formular daran teilnehmen. Für die Internatsschüler bietet Frau Dr. Stolle diese Testung auch morgen Abend wieder um 20.00 Uhr im Internats-Haus 2 an.
Aufunserer Homepage unter "Schule intern" finden Sie den geänderten Stundenpläne für den Zeitraum vom 10.02. bis 12.02. .
Für Rückfragen stehe ich Ihnen auch jederzeit per Telefon zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Dirk Schmidt 
Schulleiter
Salzmannschule Schnepfenthal
Fon:   036229130
Fax:   03622913110
Mobil: 01703848780
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.salzmannschule.de Von: Dirk Schmidt

Salzmannschule 07.02.21 - witterungsbedingter Unterrichtsausfall am 08.02.21

Liebe Eltern,

diese Meldung habe ich gerade, 07.02., auf der Homepage des Thüringer Bildungsministeriums gelesen.  

„Aufgrund der aktuellen Wetterwarnungen und der Wetter- und Straßenbedingungen bleiben die Schulen am Montag, 8. Februar 2021, im gesamten Freistaat Thüringen geschlossen. Es finden kein Präsenzunterricht und auch keine Notbetreuung statt. Schulen, die sonst eine Betreuung anbieten würden, sind am Montag notfallmäßig besetzt, um vereinzelt ankommende Kinder aufnehmen zu können, bis eine Abholung organisiert werden kann. Das Bildungsministerium hat die Staatlichen Schulämter und alle Schulen des Freistaats entsprechend informiert. Eine Abstimmung mit den Schulträgern ist erfolgt. Die Medien werden gebeten, die Bevölkerung zu informieren. Inwieweit häusliches Lernen unter den gegebenen Umständen möglich ist, wird von den Schulen jeweils eigenständig entschieden. Über den Betrieb von Kindergärten entscheiden die Träger und gegebenenfalls die Kommunen in eigener Zuständigkeit. Das Bildungsministerium ruft zur allgemeinen Vorsicht bei Wegen und Aufenthalten im Freien auf.“
 

Ich werde Sie morgen über die Möglichkeit des Unterrichts ab Dienstag, 09.02. unterrichten. Bitte informieren Sie auch andere Mitschüler.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Dirk Schmidt 
Schulleiter
Salzmannschule Schnepfenthal
Fon:   036229130
Fax:   03622913110
Mobil: 01703848780
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.salzmannschule.de

Salzmannschule 03.02.21 - mehrtägige Klassen- und Studienfahren werden bis zum Schuljahresende abgesagt

Liebe Eltern,

wie Sie dem beigefügten Schreiben entnehmen können,
"sind mehrtägige Klassen- und Studienfahrten sowie Schülerbegegnungen im Rahmen internationaler Schul- und Projektpartnerschaften (ln- und Ausland)
bis zum Ende des Schuljahres 2020/21 pandemiebedingt umgehend abzusagen."

Sollten die verantwortlichen Lehrerinnen und Lehrer für die bereits geplanten und genehmigten Fahrten Verträge abgeschlossen haben,
werden sie diese umgehend kündigen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Dirk Schmidt
Schulleiter
Salzmannschule Schnepfenthal
Fon:   036229130
Fax:   03622913110
Mobil: 01703848780
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.salzmannschule.de

Salzmannschule 28.01.21 - erweiterte Information zur Unterrichtsorganisation ab dem 01.02.2021

Liebe Eltern,

seit gestern liegt nun die aktuelle geänderte bzw. bis zum 14.02.201 verlängerte „Dritte Thüringer Verordnung über außerordentliche Sondermaßnahmen zur Eindämmung einer sprunghaften AusbreitungdesCoronavirus SARS-CoV-2“ vor.
Für den schulischen Bereich gilt nun zunächst bis zum 14.02.2012 Weiterhin: Schulen und Kindergärten sind geschlossen. Es findet häusliches Lernen statt. Ausnahmen bestehen weiterhin für den eingeschränkten Präsenzunterricht für Schulabgängerklassen. Eine Notbetreuung für Schülerinnen und Schüler bis zur Klassenstufe 6 wird gewährleistet.

Neu ist: Für Schülerinnen und Schüler mit besonderem Unterstützungsbedarf können ebenfalls zum eingeschränkten Präsenzunterricht in die Schulen gerufen werden. Die Entscheidung über Personenkreis und Umfang des Präsenzunterrichts treffen die Schulen. Besonderer Unterstützungsbedarf ist insbesondere für Schülerinnen und Schüler anzunehmen, die z.B.:
o   in einem besonders hohen Maß auf den persönlichen Kontakt zur Lehrkraft angewiesen sind,
o   aufgrund ihrer häuslichen Situation oder der technischen Ausstattung beim Lernen zu Hause in den vergangenen Wochen weder digital noch analog oder nur
    sehr schwer erreicht werden konnten,
o   in den vergangenen Wochen und Monaten ihre schulischen Aufgaben nicht oder nur mit erheblicher Betreuung durch die Schule erledigen konnten und
o   von Schuldistanz bedroht sind.

Hieraus leiten sich aktuell für unsere konkrete Schulorganisation folgende Schwerpunkte für den Zeitraum vom 01.02. bis zum 12.02.21 ab:
·         Eltern der Klassenstufen 5 und 6 stellen bitte bei Bedarf auf Notbetreuung ihres Kindes den entsprechenden Antrag (s. Anlage) bis zum Freitag, 29.01.21, 12.00 Uhr
          für die Woche vom 01.02.21 bis zum 05.02.21 und bis zum Freitag, 05.02.21, 12.00 Uhr für die Woche vom 08.02.21 bis zum 12.02.21.
·         In den Wochen vom 01.02. bis zum 05.02. und vom  08.02.21 bis zum 12.02. werden wir in der Klassenstufe 12 nach einem gesonderten Stundenplan
          Präsenzunterricht durchführen. Die Schüler sind bereits über die Planung und die freiwillige Corona-
          Schnelltestmöglichkeit informiert.  
·         Eltern, die für ihr Kind einen besonderen Unterstützungsbedarf sehen, melden diesen bitte mit einer Begründung bis zum Freitag, 29.01, 12.00 Uhr
          an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .  

Über die Unterrichtsorganisation ab dem 15.02.21 werde ich Sie umgehend nach entsprechenden Festlegungen des Thüringer Bildungsministeriums (TMBJS) informieren.  

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Dirk Schmidt 
Schulleiter Salzmannschule Schnepfenthal
Fon:   036229130
Fax:   03622913110
Mobil: 01703848780
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.salzmannschule.de

Salzmannschule 22.02.21 - Information zur Unterrichtsorganisation ab dem 01.02.2021

Liebe Eltern,

in den letzten Tagen haben mich viele berechtigte Nachfragen zur Unterrichtsorganisation nach den Winterferien  erreicht. Leider kann ich Ihnen auch am letzten Unterrichtstag vor den vorgezogenen Winterferien noch keine verbindliche Perspektive zur Unterrichtsorganisation für die Wochen nach den Ferien aufzeigen. Grund hierfür ist, dass nach der Ministerkonferenz am letzten Dienstag, 19.01.2021, noch bis zum 31. Januar die „Dritte Thüringer Verordnung über außerordentliche Sondermaßnahmen zur Eindämmung einer sprunghaften Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2“  vom 10. Januar 2021 2021 in Kraft ist. Auf Nachfragen im Thüringer Bildungsministerium hat mir heute unsere zuständige Referentin telefonisch mitgeteilt, dass mit der Nachfolgeverordnung und damit auch mit konkreten Regelungen zum Präsenz- und Distanzunterricht an den Thüringer Schulen frühestens am nächsten Mittwoch, 28.01.2021, gerechnet werden kann. Vor diesem Hintergrund habe ich zunächst nur den Präsenzunterricht für die Klassenstufe 12 im Rahmen der Abiturprüfung für die Woche vom 01.02. bis zum 05.02.2021 weitergeplant – s. Stundenplan unter "Schule intern" auf unserer Homepage. Dies schließt auch wieder die bereits in dieser Woche durchgeführte freiwillige Corona-Testung unserer Schülerinnen und Schüler ein.
Mit Unterstützung der Arztpraxis von Frau Dr. Stolle – Waltershausen können bereits zur Anreise am Sonntag, 31.01.2021, um 20.00 Uhr die Internatsschüler und am Montag, 01.02.2021, um 07.30 Uhr vor dem Unterricht die externen Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 12 freiwillig getestet werden.
Alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler müssen das beigefügte Formular „testung_schueler_berechtigungsschein“ zu jedem freiwilligen Test ausgefüllt mitbringen. Bei minderjährigen Schülerinnen und Schülern ist die im Formular enthaltene Einverständniserklärung der Sorgeberechtigten notwendig. Den volljährigen Schülerinnen und Schülern, die an den Tests teilnehmen möchten, werden wir das Formular ausgedruckt zur Verfügung stellen. Ich hoffe, dass ich Ihnen bis zur nächsten Elternsprecherversammlung am Donnerstag, 29.01.2021, einen Überblick zur weiteren Unterrichtsorganisation für alle Klassenstufen ab dem 1. Februar geben kann.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Dirk Schmidt
Schulleiter
Salzmannschule Schnepfenthal
Fon:   036229130
Fax:   03622913110
Mobil: 01703848780
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.salzmannschule.de

Salzmannschule 16.01.21 - Klassenstufe 12 - Informationen und Plan zum Präsenzunterricht vom 18.01. bis 22.01.2020

Liebe Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler unserer Jahrgangsstufe 12.
Das Thüringer Bildungsministerium (TMBJS) hat gestern, 15.01.21, mit einer Medieninformation über die Testmöglichkeit ab dem 18.01.21 das Folgende veröffentlicht:

„Um die Sicherheit des derzeit in Thüringen stattfindenden prüfungsvorbereitenden eingeschränkten Präsenzunterrichts für Schulabgängerklassen weiter zu erhöhen, hat das Bildungsministerium mit der Kassenärztlichen Vereinigung Thüringen (KVT) eine Ausweitung des bestehenden Schul- und Kindergartentestsystems vereinbart. Die bisher bereits u.a. für Schulpersonal bestehenden Schnelltestmöglichkeiten werden auf den begrenzten Kreis von Schülerinnen und Schülern ausgeweitet, die jeweils im Präsenzunterricht sind. Die Schnelltests sollen in den Schulen stattfinden. Eine Einverständniserklärung der Eltern ist bei minderjährigen Schülerinnen und Schülern notwendig. Volljährige entscheiden selbst, ob sie sich testen lassen. … Schulen in Thüringen können nun beginnend ab Montag, 18. Januar 2021, mit teilnehmenden Kassenärzten oder mit durch sie beauftragtem medizinischen Personal Testtermine in Schulen vereinbaren. Abgerechnet werden die Tests wie bisher vom Arzt bzw. der Ärztin gegenüber der KVT, finanziert werden sie vom Freistaat Thüringen….“

Für die Möglichkeit zur Teilnahme an einem Corona-Schnelltest für das Lehrer- und Erzieherkollegium konnte ich bereits im September eine kooperierende Arztpraxis der Region finden. An dieser Möglichkeit haben bspw. gestern Nachmittag 30 Beschäftigte teilgenommen. Dieser Test hat insgesamt einschließlich der Auswertung für die 60 Teilnehmer 90 min in Anspruch geworden, wobei zwei Ärztinnen parallel in unserer Mensa testeten. Ich werde ab Montag versuchen, diese Testmöglichkeit auch für unsere Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 12 zu organisieren, weiß aber aus den bisherigen Kooperationsverhandlungen, dass es in der jetzigen Situation nicht einfach werden wird es in wenigen Tagen zu organisieren. Von unserer kooperierenden Praxis ist mir bekannt, dass gegenwärtig auch die Impfstrategie von den Kassenärzten in den zentralen Impfzentren und den mobilen Einheiten umgesetzt werden muss und sich damit auch zeitliche Ressourcen bei den Kassenärzten und ihren Teams weiterhin stark einschränken. Der nächste Mitarbeitertest mit unserer kooperierenden Praxis ist für Donnerstag, 21.01., um 08.30 Uhr geplant. Sollte es mir nicht gelingen, dass ich weitere Kooperationspraxen finde, versuche ich nach Möglichkeit auch diesen Termin für unsere Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 12 zu erweitern.
Der Idealfall wäre natürlich eine Testmöglichkeit jeweils zum Wochenbeginn vor dem Unterricht durchführen zu können. Minderjährige Schülerinnen und Schüler, die an einem freiwilligen Corona-Schnelltest teilnehmen möchten, müssen eine  Einverständniserklärung der Eltern bei sich haben. Volljährige entscheiden selbst, ob sie sich testen lassen möchten. Für unsere Internatsschüler wurde bereits im September eine entsprechende Erhebung vorgenommen. Trotz dieser vom TMBJS  in Aussicht gestellten und nun von den Schulen in kürzester Zeit, zwei Tage über das Wochenende hinweg, umzusetzenden Möglichkeit, möchte ich nochmals sehr deutlich auf zwei Punkte unserer erweiterten Hygienemaßnahmen hinweisen:

·         Personen, die mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert sind oder entsprechende akute Symptome (akuter Verlust des Geschmacks- oder Geruchssinns,
          Atemnot oder Fieber im Zusammenhang mit neu aufgetretenem Husten) zeigen, dürfen die Schule nicht betreten.
·         Es bestehen präventive Betretungsverbote für Personen (Personal, Schüler sowie Personensorgeberechtigte), die innerhalb der vorangegangenen
          14 Tage aus Risikogebieten zurückgekommen sind. Die betroffenen Personen müssen zum Negativnachweis einer Infektion einen Test
          zur Aufhebung des Betretungsverbotes beibringen.
·         Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, außer während der Pause im Freien unter Wahrung der Abstandsregel, in allen Bereichen des Unterrichtstages ist Pflicht.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Dirk Schmidt
Schulleiter
Salzmannschule Schnepfenthal
Fon:   036229130
Fax:   03622913110
Mobil: 01703848780
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.salzmannschule.de

Salzmannschule 11.01. - Klassenstufe 12 - Informationen und Plan zum Präsenzunterricht vom 18.01. bis 22.01.2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler unserer Jahrgangsstufe 12,

für die Woche vom 18.01. bis zum 22.01.2021 finden Sie/findet Ihr den eingeschränkten Präsenzstundenplan auf unserer Homepage unter https://www.salzmannschule.de/index.php/schule-intern .
Wie Sie/Ihr dem Stundenplan entnehmen können/könnt, werden wir wie im Frühjahr in Lerngruppen bis max. mit 12 Schülerinnen und Schülern auch parallel in zwei Unterrichtsräumen in einigen Fächern unterrichten.
Die Aufteilung der Gruppen A und B wird von den Fachlehrern vorgenommen. Auf Grund der enorm erhöhten Infektionsraten ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schultzes, außer während der Pause im Freien unter Wahrung der Abstandregel, in allen Bereichen des Unterrichtstages Pflicht. Dies gilt auch für den Unterricht.
Außerdem können wir unter diesem Gesichtspunkt die „Kantinen“-Mensaversorgung nicht aufrechterhalten. Das Mittagessen wird ausschließlich nur für die Internatsschüler über unser Internat organisiert. Die Internatsschüler erhalten im Laufe der Woche noch weitere Informationen vom Internat bezüglich der Anreise am Sonntag, 17.01., der Unterbringung und der Essensversorgung.

Leider verfügen wir auch heute noch nicht über eine Verordnung oder differenzierte Mitteilungen des Thüringer Bildungsministeriums (TMBJS) zum eingeschränkten Präsenzunterricht ab dem 11.01.2021. Das TMBJS hat in seiner Medieninformation vom 06.01.2021 zum Thema Schnelltestung von Schülern im Januar 2021 das Folgende veröffentlicht:
„Das Bildungsministerium arbeitet in diesem Zusammenhang mit der Kassenärztlichen Vereinigung an der Anpassung des Schnelltestsystems für Schulen, um Schnelltests auch für Schülerinnen und Schüler im Januar zu ermöglichen.“
Wir hoffen, dass wir Sie/Euch über diese Möglichkeit im Zusammenhang mit einer entsprechenden Verordnung oder einer Mitteilung des TMBJS in dieser Woche noch weiterhin informieren können.
Am Freitag, 15.01.2021., erhalten Sie/erhaltet Ihr eine Kopie des Halbjahreszeugnisses 12/I mit den zugehörigen Informationen und dem entsprechenden Formular zur Abiturfächereinwahl per Post.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Dirk Schmidt
Schulleiter
Salzmannschule Schnepfenthal
Fon:   036229130
Fax:   03622913110
Mobil: 01703848780
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.salzmannschule.de

Salzmannschule 07.01. - Informationen zur Unterrichtsorganisation bis zum 01.02.2021

  • Liebe Eltern,

zunächst einmal wünsche ich Ihnen und Ihren Familien ein glückliches und gesundes Kalenderjahr 2021. Ich werde mich weiterhin bemühen, dass wir die pandemiebedingte Organisation unseres Schullebens insbesondere in den ersten Wochen und Monaten des Kalenderjahres 2021 für unsere Schulgemeinschaft so gut wie möglich strukturiert und überschaubar gestalten.

Das Thüringer Kabinett hat am 5. Januar 2021 eine Verlängerung und Anpassung der derzeit geltenden verschärften Corona-Eindämmungsmaßnahmen beschlossen. Davon sind auch Schulen und Kindergärten in Thüringen betroffen. Es sind folgende grundlegende Festlegungen getroffen worden. Einige davon bedürfen als Bestandteile der nötigen neuen Landesverordnung noch der Befassung des Landtages. Andere setzt das Thüringer Bildungsministerium TMBJS im eigenen Wirkungskreis um, wobei eine Verordnung hierzu noch nicht vorliegt und diese Festlegungen bislang nur Bestandteil der folgenden Medieninformation des Thüringer Bildungsministeriums sind:

Schließung von Schulen und Kindergärten:
  • Schulen und Kindergärten bleiben bis 31. Januar 2021 geschlossen. Der Präsenzunterricht und der Kindergartenbetrieb beginnen ab dem 1. Februar 2021 im eingeschränkten Regelbetrieb (Stufe GELB). Die Details des Wiederbeginns werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.
  • Die Regelungen für den Januar im Einzelnen:
    • Für alle Schülerinnen und Schüler findet in der Zeit vom 11. bis zum 22. Januar häusliches Lernen statt. In der Zeit vom 25. bis zum 29. Januar sind Ferien, das häusliche Lernen pausiert.
    • Schulen können in Abschlussklassen auch im Januar Klausuren und Klassenarbeiten in Präsenz durchführen. Das gilt für die Klassen 9 und 10 der Regelschulen, Klassen 10 und Jahrgansstufen 11/12 bzw. 12/13 der Gymnasien.
    • Schülerinnen und Schüler, die zum Ende dieses Schuljahres die Schule voraussichtlich beenden, können auch im Januar eingeschränkten Präsenzunterricht erhalten. Zu diesen Schulabgängerklassen gehören die Klasse 9 des Hauptschulzweigs der Regelschule, Klasse 10 der Regelschule, Jahrgangsstufen 10, 11 und 12 bzw. 13 des Gymnasiums. Diese Möglichkeit gilt nur für die unmittelbare und dringend nötige Vorbereitung auf Abschlussprüfungen und beschränkt sich auf die möglichen Prüfungsfächer. Im Unterricht muss das Abstandsgebot ständig gewahrt werden, was in der Regel zur Teilung der Lerngruppen führt. 
    • Die Details werden derzeit ausgearbeitet und den Schulen danach bekanntgegeben. Das Bildungsministerium arbeitet in diesem Zusammenhang mit der Kassenärztlichen Vereinigung an der Anpassung des Schnelltestsystems für Schulen, um Schnelltests auch für Schülerinnen und Schüler im Januar zu ermöglichen.

Notbetreuung:
Das Kabinett hat die Regelungen zur Notbetreuung präzisiert, die das Bildungsministerium nun umsetzt:

  • Notbetreuung in Kindergärten und Schulen wird für Kinder bis einschließlich der Klassenstufe 6 angeboten, deren Personensorgeberechtigte
    • aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Gründe, die eine Erledigung dieser Tätigkeit im Home-Office unmöglich machen, an einer Betreuung des Kindes gehindert sind und
    • zum zwingend für den Betrieb benötigten Personal in der Pandemieabwehr bzw. -bewältigung oder in Bereichen von erheblichen öffentlichen Interesse (insbesondere Gesundheitsversorgung und Pflege, Bildung und Erziehung, Sicherstellung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung bzw. der öffentlichen Verwaltung, Sicherstellung der öffentlichen Infrastruktur und Versorgungssicherheit, Informationstechnik und Telekommunikation, Medien, Transport und Verkehr, Banken und Finanzwesen, Ernährung und Waren des täglichen Bedarfs) gehören.
    • Zum Nachweis genügt eine Bescheinigung des Arbeitgebers für ein Elternteil [https://bildung.thueringen.de/fileadmin/2021/2021_Antrag_Notbetreuung.pdf]. Darüber hinaus muss gegenüber der Einrichtung glaubhaft dargelegt werden, dass andere Personensorgeberechtigte die Betreuung nicht absichern können.
  • Die Notbetreuung steht darüber hinaus offen, wenn diese zur Vermeidung einer Kindeswohlgefährdung erforderlich ist oder die Personensorgeberechtigten glaubhaft darlegen, dass ihnen bei einer betreuungsbedingten Einschränkung der Erwerbstätigkeit die Kündigung oder unzumutbarer Verdienstausfall droht.  

Winterferien/Schulhalbjahresende:

  • Die Winterferien werden zeitlich um zwei Wochen nach vorne verschoben. Sie dauern nun vom 25. bis zum 30. Januar 2021. Häusliches Lernen und schulischer Unterricht finden in dieser Zeit nicht statt.
  • Die Halbjahreszeugnisse werden am 19. Februar 2021 ausgegeben. Abweichende Regelungen für die gymnasiale Oberstufe bleiben bestehen.
  • Familien, deren bisherige Ferienplanung unveränderlich ist, können für die ursprüngliche Ferienzeit vom 8. bis zum 13. Februar mit der Schule eine Regelung zur Unterrichtsbefreiung vereinbaren.

Hieraus leiten sich aktuell für unsere konkrete Schulorganisation folgende Schwerpunkte ab:
1.      Eltern der Klassenstufen 5 und 6 stellen bitte bei Bedarf auf Notbetreuung ihres Kindes einen Antrag
·         bis zum Freitag, 08.01.21, für die Woche vom 11.01.21 bis zum 15.01.21 und
·         bis zum Freitag, 15.01.21, für die Woche vom 18.01.21 bis zum 22.01.21.
2.      Das Schulhalbjahr 12/I endet für die Klassenstufe 12 am Freitag, 15.01.2012. Wir werden eine Kopie des Halbjahreszeugnisses 12/I mit den
         Hinweisen und Belehrungen zur Meldung zu den Abiturprüfungen per Post verschicken.
3.      In der Woche vom 18.01.21 bis zum 22.01.21 werden wir in den Klassenstufen 10, 11 und 12 nach einem gesonderten Stundenplan in den
         Fächern des eA-Bereiches bzw. in den BLF-Fächern Präsenzunterricht durchführen. In der kommenden Woche werden wir die entsprechenden
         Stundenpläne, die gesonderten Regeln zur Internatsanreise und zu den erweiterten Hygienemaßnahmen per Mail an die Eltern der drei Klassenstufen versenden.
4.      Für den Monat Januar 2021 werden wir keine Internatsgebühren einziehen.

Nach Veröffentlichung der entsprechenden Verordnung durch das TMBJS werde ich Sie weiterhin per Mail und über unsere Homepage (https://www.salzmannschule.de/index.php/home/aktuelles) informieren, auch über die Gestaltung
des ggf. zu organisierenden Wechselunterrichtes ab dem 01. Februar 2021.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Dirk Schmidt 
Schulleiter
Salzmannschule Schnepfenthal
Fon:   036229130
Fax:   03622913110
Mobil: 01703848780
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.salzmannschule.de